Podcast Folge #12 – Janina & Clara von Hanseatic Help über „Fashion Waste“

„Für den Müll produziert: Fast Fashion und was wir dagegen tun können (und sollten)“ … Das war unser Vortragstitel bei der Green World Tour Hamburg by Autarkia – eine Nachhaltigkeitsmesse, die Ende September im Rahmen der Hamburger Klimawoche stattgefunden hat.

Aus der ursprünglich geplanten PowerPoint-Präsentation haben wir kurzerhand ein Live-Podcast-Interview gemacht: Gemeinsam mit Janina & Clara von Hanseatic Help sind wir dem Fast Fashion-Wahnsinn auf den Grund gegangen, denn als „Hüter der aussortierten Kleidung“ kennen sie sich ganz besonders gut mit dem Thema aus. 👕👖✂️

Was sind die Probleme der Fast Fashion-Industrie? Warum kaufen wir so viel? Warum sortieren wir so schnell wieder aus? Und vor allem: Was muss sich verändern und wie kann jeder einzelne dazu beitragen? Natürlich erzählen die beiden auch etwas zum Verein und den Hintergründen. Außerdem konntet ihr als Teil des Publikums Fragen einbringen, die wir gerne am Ende dieser Folge mit aufgreifen.

Im Gespräch beziehen wir uns unter anderem auf diese Infografik:

Ironie des Schicksals: Bei der Green World Tour waren wir außerdem wieder mit unserer Siebdruck-Aktion vertreten, um ein Zeichen gegen den maßlosen Konsum von Kleidung zu setzen – und zwar genau im Zentrum des Konsums, auf der Mönckebergstraße, die Hauptshopping-Meile in der Hamburger Innenstadt. Das war schon etwas paradox, aber wir denken, dass wir dennoch (oder gerade deshalb? 😅) viele Menschen erreichen und über die Problematiken hinweisen konnten.

Nach diesem kleinen Exkurs aber direkt wieder zurück zur neuen #facethewaste Podcast-Folge: So ein Interview mit Publikum, das war schon ziiiemlich aufregend und auch das erste Mal für meine Gesprächspartnerinnen Janina und Clara und deshalb sind wir doppelt gespannt auf euer Feedback zu dieser Folge!

Nun erst einmal viel Spaß & viele gute Ideen!

Musik von Gemafreie-Musik-Online.de

Wenn euch die Folge gefällt, dann würden wir uns waaahnsinnig freuen, wenn ihr diesen Podcast abonniert! Und zwar überall dort, wo ihr ihn am liebsten hört – z. B. auf Soundcloud, iTunes oder Spotify.