#fridaysforfuture: gemeinsam gegen die Klimakrise

Wahnsinn, Hamburg, ihr habt gerockt!!! Lisa und ich sind noch immer total geflasht und gerührt vom #fridaysforfuture Movement! 😍 4.000 Schüler, Studenten, Angestellte, Selbstständige, Mamis, Papis, Kita-Kids, Omis, Opis, Tanten, Onkel und auch Hunde haben gestern ein Zeichen für DAS dringlichste Problem unserer Zeit gesetzt: die Klimakrise. Insgesamt sind ca. 15.000 Menschen in Deutschland auf die Straße gegangen, um die Politik zum Handeln zu bewegen.

„You should be very proud of yourselves“

(Greta Thunberg, 1.3.2019 in Hamburg)
Nachdem wir uns gegen 8:30 am Gänsemarkt versammelt haben, ging es mit einem Schlenker Richtung Rathausmarkt. Hier ergriff Greta sehr bewegende Worte: „… We continue to school strike until they will do something… We have done our homework and the have not… This our future and this is our choice… If they don’t do anything then we have to do something and we will!“

Kreativ gegen die Klimakrise

Aber nicht nur die Menschen-Menge an sich, auch die Plakate, Transparente und vereinzelt auch Kostüme waren der absolute Wahnsinn! So viel Liebe & Mühe wurden investiert, um die aktuell wichtigste Botschaft plakativ und kreativ an die Politiker in Hamburg, Deutschland, in Europa und auf der ganzen Welt zu kommunizieren.
Das Engagement von Greta Thunberg, Luisa Neubauer und Fridays for Future ist einfach überwältigend! Vor allem, wenn man bedenkt, dass ihnen immer wieder Steine in den Weg gelegt werden und sie leider auch oft mit Hass-Kommentaren oder unqualifizierte Beiträgen und Aussagen konfrontiert sind. Was es jetzt braucht, sind noch mehr Menschen, die sich anschließen. Egal, wie alt! Denn: Die Klimakrise ist die größte Krise der Welt. Und für die Menschheit. Wir müssen JETZT handeln. Lasst uns gemeinsam den Lauf der Dinge verändern. 💚

Seid beim Klimastreik am 15.3. mit dabei!

Daher: Merkt euch schon einmal den 15.3. vor, wenn international im größeren Stil demonstriert werden soll. Für alle Hamburger, die sich uns anschließen wollen: Eine Einladung sowie weitere Infos für ein #facethewaste Treffen am Vorabend folgen zeitnah in der Gruppe „Let’s face the waste!„. 🌍