Kastanien-Waschmittel selber machen – so geht’s!

Waschmittel aus Kastanien selber herstellen – zu diesem Thema habe ich in den letzten Tagen viel recherchiert. Denn Dank der ersten Herbststürme konnte ich reichlich Rosskastanien sammeln, welche nun zu Hause lagern und auf die Verarbeitung für verschiedene Einsatzzwecke warten. Aber wie geht’s und was sollte man beachten? Anfangen wollen wir mit einem Waschmittel-Rezept aus Kastanien – super einfach und kostengünstig noch dazu!

Eine wichtige Erkenntnis zum Waschen mit Kastanien direkt vorweg:

Kastanien, die inklusive der braunen Schale zum Waschen genutzt werden, sind vorrangig für Buntwäsche und nicht für weiße Wäsche geeignet. Es empfiehlt sich also, die Schale bei einem Teil der Kastanien zu entfernen. Da sich an der Rinde meist noch Kastanien-Reste befinden, müsst ihr diese jedoch keinesfalls wegschmeißen: Die Schalen-Reste können zum Herstellen von Waschmittel für dunklere Wäsche verwendet werden.

Kastanienwaschmittel selber herstellen – so geht’s:

  • Kastanien waschen, optional 1–2 EL Natron ins Wasser geben.
  • Etwa 6–8 Kastanien (je nach Größe der Kastanien und Verschmutzungsgrad der Wäsche) vierteln und in ein sauberes Schraubglas geben.
  • Mit Wasser auffüllen (ca. 300 ml) und verschließen.
  • Damit sich ausreichend Saponine lösen (= die Stoffe, die zum Waschen der Wäsche benötigt werden), sollte das Kastanien-Wasser-Gemisch am besten über Nacht (ca. 8-12 Stunden) ziehen lassen. Alternativ, falls es schneller gehen muss: Mit heißem Wasser aufgießen und 30 Minuten stehen lassen.
  • Anschließend das Kastanienwasser durch ein Sieb abgießen und auffangen. Die geviertelten Kastanien können 2–3x verwendet und erneut in Wasser eingelegt werden.
  • Das Kastanienwaschmittel ist nun einsatzbereit! Die Menge von 300 ml reicht für eine Maschine.
01_Kastanien waschen
Kastanien waschen.
02_Kastanien schneiden und schälen
Kastanien vierteln und ggf. schälen (für Weißwäsche).
03_Kastanien in Gläser füllen
Kastanien in Glasgefäße füllen.
04_Kastanien mit Wasser übergießen
Mit Wasser auffüllen, verschließen und ziehen lassen.

Wichtig: Ihr solltet keinen größeren Vorrat an Kastanienwaschmittel anlegen, da Kastanien schnell anfangen zu gären. Daher am besten immer frisch zubereiten und schnell verbrauchen. Bei mir hält sich das Waschmittel ansonsten auch wenige Tage im Kühlschrank.

Kastanien haltbar machen: Kastanienpulver herstellen

Um die Kastanien länger haltbar zu machen und mehrere Monate von dem Kastanienwaschmittel zu profitieren, gibt es einen einfach Trick:

  • Kastanien kleinschneiden oder mit dem Mixer kleinhexeln.
  • Anschließend auf der Heizung oder im Ofen bei ca. 40 Grad (bzw. bei Restwärme nach dem Kochen/Backen) trocknen und in einem verschließbaren Glas aufbewahren.
  • Das so erhaltene Pulver könnt ihr – wie oben beschrieben – zur frischen Waschmittelherstellung nutzen, dann benötigt ihr ca. 2–3 Esslöffel.

Aber nicht vergessen: Solltet ihr das Pulver auch für Weißwäsche nutzen wollen, empfiehlt es sich, die Schale vor dem Hexeln zu entfernen.

Was man mit Kastanien noch anstellen kann? Zum Beispiel ein natürliches Kastanien-Shampoo und -Duschgel selber machen!

Fleißiges Kastanien-Sammeln 😊,
Eure Katrin